Malaria plagte schon die alten Römer

Bisher ist man davon ausgegangen, dass die Malaria erstmals im Mittelalter, also im Zeitraum zwischen 500 und 1.500 nach Christus, auf Sardinien Einzug gehalten hat. Forscher fanden nun Hinweise, dass bereits die alten Römer auf der Insel damit zu kämpfen hatten.

Mehr dazu in science.ORF.at