Zahl der Schulungen gestiegen

Kaum gibt das Arbeitsmarktservice (AMS) die monatlichen Arbeitsmarktzahlen frei, folgen Pressemitteilungen von Oppositionsparteien auf den Fuß: alles geschönt, weil so viele Arbeitslose als Schulungsteilnehmer getarnt sind. Die Juli-Zahlen liefern besonders gutes Futter für die Kritik, weil die Zahl der Schulungen um satte sechs Prozent gestiegen ist. ORF.at hat bei AMS-Direktor Johannes Kopf nachgefragt, was es mit dem vermeintlichen „Schulungsschmäh“ auf sich hat - und welche Rolle Flüchtlinge dabei spielen.

Lesen Sie mehr …