Luftraumüberwachung: BH-Video bereits ohne Eurofighter

Nachdem Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) kürzlich den Ausstieg aus dem Eurofighter verkündet hat, kann es dem Heer offenbar nicht schnell genug gehen, den Kampfjet aus dem Blickfeld zu bringen: In einem aktuellen Heeresvideo über die Luftraumüberwachung sind zwar keine Eurofighter zu sehen, dafür erinnern die in einer grafischen Simulation gezeigten Jets an die möglichen Nachfolger F-16.

Ein Youtube-Video zeigt eine Animation zur Luftraumüberwachung des Österreichischen Bundesheeres

www.youtube.com

Das über YouTube veröffentlichte Video findet sich in einem Beitrag auf der Bundesheer-Homepage zu einem Besuch von Kanzler Christian Kern (SPÖ) und Doskozil beim Radarbataillon in Salzburg vergangene Woche. Militärjournalisten wollen in der Computersimulation Jets des Typs F-16 erkennen, der als ein Nachfolgemodell für den umstrittenen Eurofighter gilt.

Im Bundesheer weist man das auf APA-Anfrage zurück: „Die grafische Simulation im Video ist eine rein symbolische Darstellung eines Abfangjägers und stellt keine bereits existierende Abfangjäger-Typenmodelle dar.“ Auf die Frage, warum im Video keine Eurofighter zu sehen sind, wurde laut APA nicht eingegangen.