Themenüberblick

In Wohnung in Kiew gestellt

Der österreichische Judo-Doppelolympiasieger Peter Seisenbacher ist am Dienstag verhaftet worden. Er wurde in seiner Wohnung in der ukrainischen Hauptstadt Kiew gestellt. Seisenbacher war im Dezember unentschuldigt nicht zu einer Gerichtsverhandlung in Wien erschienen. Er hätte sich dort wegen sexuellen Missbrauchs verantworten müssen. Mitte Dezember wurde ein internationaler Haftbefehl erlassen. Seisenbacher war davor zuletzt in Aserbaidschan tätig gewesen.

Lesen Sie mehr …