Kultusgemeinde: Statutenänderungen nach Streit

Die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) Wien hat vor der Vorstandswahl am 19. November neun kleinere Statutenänderungen beschlossen. Vorausgegangen sein soll dem einstimmigen Beschluss „ein monatelanger Disput“, berichtete Präsident Oskar Deutsch im offiziellen Organ „Die Gemeinde Insider“.

Mehr dazu in religion.ORF.at