Syrer sendet Schuhe von Geflüchteten an Staatschefs

Der in Wien lebende syrische Künstler Thaer Maarouf sendet Schuhe von Geflüchteten an Staatschefs in aller Welt, darunter etwa US-Präsident Donald Trump. Er hat dabei Flüchtlinge gebeten, ihm jenes Schuhwerk zu überlassen, mit dem sie sich von Syrien zu Fuß auf den Weg nach Wien gemacht haben.

Maarouf wirft der internationalen Staatengemeinschaft Versagen in Zusammenhang mit dem Krieg in Syrien vor.

Die Aktion ist erst angelaufen - aber eine Antwort hat Maarouf schon erhalten. Die spanische Regierung sandte ihm einen in nettem Tonfall gehaltenen Brief zu, in dem sie vorrechnet, wie viel Geld sie für Flüchtlinge ausgibt. Dass er eine Antwort von US-Präsident Trump erhält, glaubt Maarouf nicht.