Risiken und Schäden potenzieren sich

Wetterextreme könnten bis zum Ende des Jahrhunderts zwei Drittel der Europäer direkt treffen. Die größte Bedrohung geht dabei von Hitzewellen aus, prognostiziert eine aktuelle Studie - dementsprechend ungleich verteilt ist das Risiko innerhalb Europas. Vor allem im Süden könnten fast alle Menschen betroffen sein, in Mitteleuropa, und damit auch in Österreich, mehr als die Hälfte. Fraglos ansteigen werden die Kosten durch materielle Schäden und Präventionsmaßnahmen.

Lesen Sie mehr …