Themenüberblick

Gut gemeint, aber sinnlos

Sonderzeichen, Großbuchstaben, mindestens eine Ziffer und mindestens alle 90 Tage ändern: Das sind die Regeln für Passwörter, die in den vergangenen Jahren als Standardempfehlung verbreitet wurden. Ausgearbeitet wurden sie 2003 von Bill Burr für die US-Standardisierungsbehörde NIST. „Das meiste bereue ich jetzt“, sagte Burr nun in einem Interview. Denn häufig gewählte Passwörter wie „Pa$$w0rd1“ seien nicht besonders sicher, die Änderungen fielen meist minimal aus - und nervten die User. Heuer im Sommer wurden die NIST-Regeln überarbeitet - und sehen nun ganz anders aus.

Lesen Sie mehr …