Trump droht Nordkorea mit militärischer Lösung

US-Präsident Donald Trump hat im Konflikt mit Nordkorea dem Land mit einer militärischen Lösung gedroht. Für den Fall, dass Nordkorea unklug agiere, hätten die USA „die militärischen Lösungen nun vollständig vorbereitet“, erklärte Trump heute im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Hoffentlich findet Kim Jong Un einen anderen Weg“, sagte er mit Blick auf den nordkoreanischen Machthaber.

China ruft zu Zurückhaltung auf

China hatte kurz zuvor die USA und Nordkorea im Atomstreit zur Zurückhaltung aufgerufen. Beide Seiten sollten „vorsichtig“ mit Worten und Taten umgehen, erklärte das Außenministerium in Peking heute. Es rief die beiden Konfliktparteien dazu auf, „die Spannungen abzubauen“. „Demonstrationen der Stärke“ seien nicht angebracht.

Trump hatte zuvor den rhetorischen Schlagabtausch mit Nordkorea noch verschärft. Seine jüngste Erklärung sei womöglich „nicht scharf genug“ gewesen, sagte der US-Präsident zu Journalisten. Er hatte am Dienstag gesagt, er werde im Atomstreit mit Nordkorea mit „Feuer und Wut“ auf Provokationen reagieren. Nordkorea sollte „sehr, sehr nervös“ sein, wenn es auch nur an einen Angriff auf die USA denke. Zuvor hatte auch Nordkoreas Militärführung die Bedrohungslage weiter angeheizt und präzise Pläne für einen Angriff versprochen.

Mehr dazu in Trump wähnt Militär hinter sich