„Grey’s Anatomy“-Schöpferin wechselt zu Netflix

Die US-amerikanische TV-Produzentin Shonda Rhimes wechselt zu Netflix. Wie US-Medien berichten, hat die Schöpferin von Erfolgsserien wie „Grey’s Anatomy“, „Scandal“ und „How to Get Away With Murder“ nach 15 Jahren beim Fernsehsender ABC einen mehrjährigen Seriendeal mit dem Streamingdienst abgeschlossen.

Shonda Rhimes

AP/Invision/Richard Shotwell

Rhimes’ Produktionsfirma Shondaland wird für Netflix neue Serienformate entwickeln, sie selbst jedoch auch bei ihren aktuellen Produktionen involviert bleiben, wie es hieß. ABC versicherte, „TGIT bleibt intakt“ - „TGIT“ ist die Abkürzung für „Thank God it’s Thursday“ (Gott sei Dank ist Donnerstag), eine Referenz an den Ausstrahlungstermin der aktuellen Shondaland-Serien jeden Donnerstagabend.

„Shonda Rhimes ist eine der größten Geschichtenerzählerinnen in der Geschichte des Fernsehens“, begrüßte Ted Sarandos, Programmdirektor bei Netflix, den Neuzugang. Auch Rhimes’ Kollegin, Produzentin Betsy Beers, ist bei dem Wechsel an Bord.