Tschechiens Staatspräsident Zeman vor erneuter Kandidatur

Der tschechische Staatspräsident Milos Zeman hat ausreichend Unterschriften versammelt, um erneut für das oberste Staatsamt kandidieren zu dürfen. Wie seine Ehefrau Ivana Zemanovava heute bei einer Pressekonferenz mitteilte, hätten über 59.000 Bürger Zemans Bewerbung schriftlich unterstützt.

Wer in Tschechien für das Präsidentenamt kandidieren will, muss 50.000 Unterschriften von Bürgern beibringen. Eine andere Möglichkeit ist es, die Unterschriften von entweder 20 Parlamentsabgeordneten oder zehn Senatoren vorzulegen.

Wahl im Jänner kommenden Jahres

Zeman gilt als einer der Favoriten der Abstimmung, die im Jänner 2018 stattfinden wird. Ein ernstzunehmender Kandidat ist auch der ehemalige Chef der Akademie der Wissenschaften, Jiri Drahos, der laut Medienberichten bisher über 40.000 Unterschriften gesammelt hat. Chancen werden außerdem dem Poptexter und Schriftsteller Michal Horacek eingeräumt.

Als möglicher Präsidentschaftskandidat ist auch der populäre konservative (ODS) langjährige Bürgermeister der nordböhmischen Stadt Teplice (Teplitz), Jaroslav Kubera, im Gespräch. Kubera erklärte kürzlich, er habe schon die erforderliche Zahl der Unterschriften von Senatoren, allerdings werde er sich „erst im letzten Moment“ entscheiden, ob er kandidieren werde.