Barcelona: Klein-Lkw fährt in Menschenmenge

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Ein Klein-Lkw ist in Barcelona in eine Menschenmenge gefahren - laut Medienberichten sollen zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden sein. Die Polizei geht offenbar von einem Terrorakt aus. Der Fahrer der Fahrzeugs ist offenbar flüchtig.

„Massiver Zusammenstoß“ auf Rambla

Der Vorfall ereignete sich auf der Rambla, Barcelonas bekannter Flaniermeile. Die Polizei sprach von einem „massiven Zusammenstoß“, der durch den Fahrer eines Lieferwagens herbeigeführt worden sei. Viele Menschen liefen offenbar in Panik über die Straßen.

Ein Reporter des spanischen Fernsehens berichtete von einem riesigen Polizeiaufgebot, auch zahlreiche Krankenwagen seien im Einsatz. Der Unglücksort wurde abgeriegelt. Die katalanischen Behörden verfügten die Schließung von nahe gelegenen Metrostationen und Geschäften.