Erster gewählter Ministerpräsident des Kosovo ist tot

Bajram Rexhepi, der erste gewählte Regierungschef des Kosovo nach dem Krieg (1998 bis 1999), ist heute in einem Krankenhaus in Istanbul gestorben. Rexhepi (63) sei nach einem chirurgischen Eingriff in Pristina ins Koma gefallen und in kritischem Zustand zwecks weiterer Behandlung in ein türkisches Krankenhaus verlegt worden.

Der aus Mitrovica stammende Spitzenfunktionär der Demokratischen Partei (PDK), selbst Arzt von Beruf, hatte nach den ersten Wahlen in der Nachkriegszeit die Regierung im Kosovo von März 2002 bis Dezember 2004 geleitet. Später, von April 2010 bis Dezember 2014, fungierte er auch als Innenminister.