Bundesliga: Rapid steht vor der nächsten Krise

Nach dem passablen Saisonauftakt hat Rapid in den letzten drei Ligaspielen nur noch einen Punkt geholt. Langsam, aber sicher legt sich über die Hütteldorfer der Schatten der Vergangenheit. Die 1:2-Niederlage am Samstag gegen Sturm ließ die Angst vor einem neuerlichen sportlichen Sinkflug wie in der letzten Saison wachsen.

„Es bringt nichts, zu viele Emotionen reinzuschmeißen und alles zu hinterfragen“, mahnte Coach Goran Djuricin zur Besonnenheit. In den Köpfen der Spielern macht sich trotzdem Verunsicherung breit.

Mehr dazu in sport.ORF.at