Fußball: Überhitzter Markt kühlt nicht ab

Der Wechsel von Ousmane Dembele vom deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund zum FC Barcelona steht weiter im Raum. Der erst 20-jährige Franzose erzielte in 32 Spielen für den BVB sechs Tore und wurde bisher mit einem Marktwert von 33 Millionen Euro gehandelt.

Doch seit Neymars umstrittenem Wechsel von Barca zu Paris Saint-Germain ist alles anders. Die Katalanen sollen nämlich bereit sein, 150 Millionen Euro für die Nachwuchshoffnung Demebele zu bezahlen. Der wollte zuletzt auch gar nicht mehr in Dortmund trainieren.

Mehr dazu in sport.ORF.at