US Open: Federer gleich voll gefordert

Roger Federer hatte gleich zum Auftakt der US Open mehr Probleme als erwartet. Der Schweizer musste gegen den jungen US-Amerikaner Frances Tiafoe all seine Erfahrung aufbieten, um das Aus in der ersten Runde zu vermeiden. Weit leichter tat sich an dem verregneten Abend in New York der zweite Turnierfavorit Rafael Nadal.

Mehr dazu in sport.ORF.at