ÖVP präsentierte Eckpunkte für ländlichen Raum

ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) haben heute Eckpunkte des ÖVP-Wahlprogramms für den ländlichen Raum präsentiert. Die wichtigsten Ziele sind dabei Sicherung und Ausbau von Arbeitsplätzen, die Infrastrukturversorgung sowie die Stärkung des Zusammenhalts durch die Förderung von Vereinen, erklärten Kurz und Rupprechter im Tiroler Alpbach.

„Zwei Drittel der Menschen in Österreich leben im ländlichen Raum. Wir sehen den ländlichen Raum als eine Lebensregion mit Potenzial, aber auch als einen Lebensraum, der Unterstützung braucht“, sagte der Außenminister.

Punkto Jobs gelte es, etwa die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus zu stärken. Kurz wiederholte seine Ankündigung, die erst 2016 - auf Vorschlag der ÖVP, wie die SPÖ betont - durchgeführte Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Hotelübernachtungen wieder rückgängig zu machen und den Steuersatz von derzeit 13 wieder auf zehn Prozent zu senken. Das Wahlprogramm der ÖVP, dessen erster Teil kommende Woche präsentiert werden soll, wird laut Kurz auch einen Vorschlag zur Arbeitszeitflexibilisierung enthalten.