Radsport: Denifl sorgt bei Vuelta für Sensation

Stefan Denifl hat auf der 17. Etappe der Vuelta a Espana einen sensationellen Erfolg gefeiert. Der 29-jährige Tiroler setzte sich gestern bei der Bergankunft auf dem Alto de Los Machucos vor den Spanier Alberto Contador und vermasselte dem Lokalmatador auf seiner letzten Rundfahrt vorerst einen Etappensieg. Gleichzeitig sorgte Denifl für den ersten Erfolg des Österreichischen Radsport-Verbands (ÖRV) bei der Vuelta seit 1935. Im Gesamtklassement verlor Christopher Froome Zeit, blieb aber weiter in Führung.

Mehr dazu in sport.ORF.at