Jubel fürs Ensemble

Die Premiere von Shakespeares „Sommernachtstraum“ ist am Sonntag mit einigen Tagen Verspätung doch noch über die Bühne des Wiener Burgtheaters gegangen. Das Ensemble habe mehr Proben gebraucht, so die offizielle Stellungnahme seitens der Direktion. Umso präziser und stimmiger war die Ensembleleistung an diesem Abend, der insgesamt überzeugen konnte und dem Ensemble und Regisseur Leander Haußmann Bravorufe einbrachte. Etwas langatmig war es dennoch - und der eine oder andere Gag einer zu viel.

Lesen Sie mehr …