Spur der Zerstörung durch Karibik

Nachdem sich der mediale Fokus zuletzt auf den US-Bundesstaat Florida gerichtet hat, wird immer mehr deutlich, welche Spur der Zerstörung der mittlerweile zum Tropensturm herabgestufte Hurrikan „Irma“ zuvor durch die Karibik gezogen hat. „So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagte dazu der niederländische König Willem-Alexander am Dienstag, der so wie Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Dienstag die von „Irma“ heimgesuchten Überseegebiete ihrer Länder besuchte. Für die „kommenden Tage“ kündigte auch Großbritanniens Außenminister Boris Johnson einen Besuch in der Region an, und auch von diesem werden vor allem konkrete Hilfszusagen für den anstehenden Wiederaufbau erwartet.

Lesen Sie mehr …