Säureangriff auf Touristinnen in Marseille

Vier US-Touristinnen sind im Hauptbahnhof von Marseille mit Säure angegriffen worden. Der Angriff wurde von einer offenkundig psychisch verwirrten Frau verübt. Zunächst war mit Verweis auf französische Medienberichte von einem Mann die Rede gewesen.

Wie die Zeitung „La Provence“ unter Berufung auf die Polizei berichtete, gebe es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Zwei der vier Urlauberinnen wurden bei dem Angriff vom Vormittag mit Säure im Gesicht getroffen, die beiden anderen erlitten Schocks. Die beiden 20 und 21 Jahre alten Opfer kamen ins Krankenhaus.