Putin betont Bedeutung von Atomabkommen mit dem Iran

Nach scharfer Kritik von US-Präsident Donald Trump am Atomabkommen mit dem Iran hat Russland die Bedeutung der Vereinbarung unterstrichen. Nach Angaben des Kreml telefonierten der russische Präsident Wladimir Putin und sein iranischer Kollege Hassan Rouhani heute miteinander.

Sie betonten, dass die vollständige Umsetzung des Atomabkommens unverzichtbar für regionale Stabilität und Sicherheit sei. Die Mitteilung in Moskau ging nicht auf den Test einer Mittelstreckenrakete ein, mit dem der Iran am Wochenende auf die scharfen Worte Trumps vor der UNO-Vollversammlung reagiert hatte.

In dem Abkommen von 2015 hatte der Iran auf die Entwicklung von Atomwaffen verzichtet, dafür wurden Sanktionen aufgehoben. Alle Beteiligten - auch die USA - bescheinigen Teheran bisher, den Vertrag einzuhalten. Trump wertet das Abkommen aber als das schlechteste, das die USA je geschlossen hätten. Bei den Vereinten Nationen in New York nannte er den Iran einen „Schurkenstaat“, der mit Nordkorea kooperiere.