CSU lässt Muskeln spielen

Die bayrische Schwesterpartei der CDU, die CSU, nimmt die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in Sachen Koalitionsgespräche an die Kandare. Auch die CDU wisse, dass sie ohne die CSU keine Regierung bilden könne, hieß es am Dienstag aus der CSU. Der seit der Wahl angeschlagene CSU-Chef Horst Seehofer richtete seine Bedingungen an die möglichen Koalitionspartner Grüne und FDP aus und setzt dabei auf harte Linie. Die anderen Parteien müssten sich kompromissbereit zeigen, so auch der neue Chef der CSU-Fraktion im deutschen Bundestag, Alexander Dobrindt.

Lesen Sie mehr …