Wildcamper warten in Deutschland auf Jesus

Eine Gruppe von Wildcampern hat der Polizei im deutschen Bundesland Baden-Württemberg eine ungewöhnliche Erklärung für ihr Lager auf einem Sportplatz geliefert.

Wie die Polizei in Reutlingen heute mitteilte, begründeten die 13 Franzosen ihre Anwesenheit samt Wohnwagengespannen auf dem Gelände eines Sportvereins in Wernau „mit einer zu erwartenden Erscheinung von Jesus Christus“.

Diese erwarteten sie für die kommenden Tage. Die Beamten erstatteten Meldung an die Stadtverwaltung. „Offenbar haben ähnliche Gruppen bereits früher vergeblich auf die Ankunft Jesu Christi gewartet“, hieß es im Polizeibericht.