Polizei verwehrt Zugang zu Wahllokalen

Am Tag vor dem Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien spitzt sich der Konflikt zwischen den Katalanen und der spanischen Zentralregierung zu. Die spanische Polizei riegelte am Samstag 1.300 Schulen ab, die als Wahllokale dienen sollten. Im Gegenzug hielten Referendumsbefürworter zahlreiche Schulen besetzt, um die Verwendung als Wahllokale am Sonntag sicherzustellen. Die Regierung in Madrid ging auch gegen einen möglichen „Plan B“ Kataloniens vor. Ob das Referendum überhaupt stattfinden kann, bleibt offen.

Lesen Sie mehr …