Saudischer König reist nach Russland

Saudi-Arabiens König Salman reist laut Kreml-Angaben in dieser Woche nach Russland. Wie der Kreml-Berater Juri Uschakow heute der russischen Nachrichtenagentur TASS sagte, wird der Monarch am Donnerstag in Russland erwartet. Nähere Einzelheiten zu dem Besuch gab er zunächst nicht bekannt.

Drosselung der Ölförderung

Bei dem Treffen dürfte es um die Drosselung der Ölförderung gehen. In einem Monat steht ein Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) und ihrer Partnerländer an, bei dem über eine Verlängerung der Drosselung beraten werden soll.

Die OPEC und mehrere Nichtmitglieder, darunter auch Russland, hatten Ende 2016 eine Kürzung der Fördermenge um rund 1,8 Millionen Barrel pro Tag beschlossen, um den Rohölpreis zu stabilisieren. Im Sommer wurde die Kürzung um neun Monate verlängert. Tatsächlich stieg der Ölpreis inzwischen auf rund 55 Dollar pro Barrel. Im Jahr 2014 waren es allerdings noch mehr als hundert Dollar.

Saudi-Arabien und Russland, die größten Ölproduzenten der Welt, leiden gleichermaßen unter dem Ölpreisverfall. Im Syrien-Konflikt stehen sie dagegen auf entgegengesetzten Seiten: Russland unterstützt die Regierung von Machthaber Baschar al-Assad, Saudi-Arabien unterstützt die Regierungsgegner.