Trotz Verbots: Katalonien-Parlament will tagen

Das katalanische Regionalparlament wird trotz des Verbots des spanischen Verfassungsgerichts am Montag zusammentreten und über eine Unabhängigkeitserklärung entscheiden. Das sagte ein Vertreter der Regionalregierung heute gegenüber der BBC.

Polizeichef vor Gericht

Unterdessen erschienen in Zusammenhang mit Ermittlungen zu Demonstrationen in Barcelona heute der Polizeichef von Katalonien, Josep Lluis Trapero, und drei weitere katalanische Vertreter zu einer Anhörung vor einem spanischen Gericht.

Trapero, die Polizeivertreterin Teresa Laplana sowie die Chefs zweier katalanischer Unabhängigkeitsgruppierungen, Jordi Sanchez und Jordi Cuixart, sollten als Beschuldigte vor dem nationalen Strafgericht aussagen. Ihnen wird „aufrührerisches Verhalten“ vorgeworfen.

Den katalanischen Vertretern droht eine Anklage in Zusammenhang mit Demonstrationen in Barcelona am 20. und 21. September. Demonstranten hatten damals die spanische Polizei, die Guardia Civil, stundenlang eingekesselt.