Missbrauchsverfahren: Kardinal Pell muss aussagen

Im Missbrauchsverfahren gegen den australischen Kardinal George Pell muss sich der prominente Papst-Berater ab 5. März 2018 einer umfassenden inhaltlichen Anhörung stellen.

Das Gericht in Melbourne befand heute in seiner nur 20 Minuten dauernden zweiten Sitzung, das von der Staatsanwaltschaft vorgelegte Beweismaterial rechtfertige die Eröffnung einer Anhörung.

Mehr dazu in religion.ORF.at