Themenüberblick

Gottesstaat auf Basis der Scharia

Die Terrormiliz al-Schabab verbreitet in Somalia Angst und Terror. Die Islamisten, deren Name auf Arabisch „Die Jugend“ bedeutet, kämpfen um die Vorherrschaft in dem Land am Horn von Afrika. Sie wollen einen Gottesstaat auf Grundlage der islamischen Rechtsprechung, der Scharia, errichten.

Dem Africa Center for Strategic Studies zufolge war al-Schabab im vergangenen Jahr für 4.281 Todesopfer verantwortlich. Die Gruppe hat Verbindungen zum Terrornetz Al-Kaida und kooperiert mit Boko Haram in Nigeria. Anschlagsziele sind oft Supermärkte, Restaurants und Hotels.

Nur aus der Hauptstadt verdrängt

Eine 22.000 Mann starke Truppe der Afrikanischen Union (AU) unterstützt die somalischen Streitkräfte im Kampf gegen die Terrororganisation. Sie konnten die Extremisten 2011 aus der somalischen Hauptstadt Mogadischu verdrängen, al-Schabab beherrscht aber noch weite Teile Mittel- und Südsomalias.

An der AU-Mission sind mehrere afrikanische Staaten beteiligt. Daher verübt al-Schabab auch immer wieder Anschläge gegen Nachbarländer - etwa Kenia. Zuletzt warnte der kenianische Polizeichef vor mehr Angriffen gegen Sicherheitskräfte in Osten des Landes.

Anschlag auf Garissa-Universität

Allein bei einem Angriff auf die Garissa-Universität im April 2015 kamen mindestens 148 Menschen ums Leben. Bei dem Anschlag stürmten vier maskierte Islamisten mit Waffengewalt das Gelände der Universität, gingen durch Wohnheime und machten gezielt Jagd auf Christen.

Augenzeugen sagten damals, sie hätten Studenten aufgefordert, Koranverse zu zitieren. Wer nicht antworten konnte, wurde ermordet. Die Zeitung „Daily Nation“ berichtete, zum Schluss des 15-stündigen Blutbades hätten die Terroristen Sprengstoffgürtel gezündet. Als Reaktion auf den Anschlag bombardierte Kenias Luftwaffe Stellungen der al-Schabab-Miliz in Somalia. Die Regierung in Nairobi geht davon aus, dass der bis heute gesuchte islamische Gelehrte Mohamed Kuno Gamadheere hinter den Angriffen steckt. Der frühere Lehrer einer Schule in Garissa soll einen hohen Rang bei al-Schabab bekleiden.

Link: