Jane Fonda mit unretuschiertem Foto auf Magazincover

Die 79-jährige Schauspielerin Jane Fonda („Barbarella“) hat sich mit unretuschierten Fotos auf einem Magazincover gezeigt. Auf dem November-Titel von „Town & Country“ ist die zweifache Oscar-Preisträgerin in Schwarz-Weiß mit Bluse, Ohrringen und Halskette zu sehen. Fotos für Hochglanzzeitschriften werden am Computer sonst nachbearbeitet, um ein bestimmtes Schönheitsideal abzubilden.

Fonda hatte sich ihr Gesicht sowie den Hals straffen lassen und darüber auch offen gesprochen. „Ich wünschte, ich wäre mutig genug, mich keiner plastischen Chirurgie zu unterziehen, aber ich glaube, ein Jahrzehnt gewonnen zu haben“, sagte sie dem „Guardian“ im Jahr 2015.

Verzicht auf Schminke als Trend

Mit dem Cover für die Zeitschrift „Town & Country“ scheint sie dem Trend des Anti-Aging nun etwas entgegensetzen und zu ihrem Aussehen stehen zu wollen. In den vergangenen Monaten hatten sich viele Stars wie etwa Anastacia bewusst natürlich gezeigt, dafür hatten sie zumeist bei einer Aufnahme auf Schminke verzichtet.

Nachträgliche Bildbearbeitungen lassen die abgebildeten Menschen oft jünger aussehen. Mit Hilfe von Software verschwinden dabei beispielsweise Falten, zudem werden Hüften verschlankt, Hälse verlängert, Augen vergrößert und Gesichtskonturen geschärft.

Für Diskussionen sorgte diese Praxis etwa bei Fotos von Schauspielerin Lena Dunham („Girls“), die Starfotografin Annie Leibovitz gemacht hatte. „Vogue“ kaufte die Bilder und veränderte sie vor ihrer Veröffentlichung deutlich, später tauchten die Originale im Internet auf.