Themenüberblick

Scharfe Kritik an Absiedlungen

Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) will trotz vielfachen Protests an seinem Kurs einer Dezentralisierung festhalten. Nach der Ankündigung, das Umweltbundesamt nach Niederösterreich zu verlagern, hagelte es vor allem aus Wien Kritik. Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (SPÖ) vermutete hinter der Entscheidung ein Wahlkampfgeschenk an Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Auch die Belegschaft des Amts protestierte, laut Betriebsrat erfuhren die Mitarbeiter von der Absiedlung aus den Medien. Doch in Zukunft sollen noch etliche weitere Behörden Wien verlassen - mit bis zu 35.000 Menschen.

Lesen Sie mehr …