Schweizer Paar in Indien von Gruppe von Männern attackiert

Ein Paar aus der Schweiz ist in Indien von einer Gruppe von Männern angegriffen und schwer verletzt worden. Die beiden 24-Jährigen aus Lausanne seien am Sonntag in der Stadt Fatehpur Sikri im Westen des Bundesstaats Uttar Pradesh von mehreren jungen Männern mit Steinen und Stöcken attackiert und schließlich verletzt auf der Straße zurückgelassen worden, berichtete die Zeitung „Times of India“.

Die Schweizerin sei mit einem gebrochenen Arm ins Krankenhaus gebracht worden, ihr Freund habe schwere Verletzungen am Kopf davongetragen.

Außenministerin verlangt Bericht

Die beiden hätten erklärt, dass die Männer ihnen zunächst den Weg abschnitten und die Frau gezwungen hätten, mit ihnen für Fotos zu posieren. Die Polizei sprach von vier Verdächtigen - äußerte sich aber nicht dazu, ob diese festgenommen wurden.

Indiens Außenministerin Sushma Swaraj erklärte im Kurznachrichtendienst Twitter, sie habe von dem Überfall erst aus der Zeitung erfahren und daraufhin einen Bericht der Regierung von Uttar Pradesh angefordert. Ihre Mitarbeiter würden das verletzte Paar in dem Krankenhaus in Delhi besuchen.