Festhalten an Unabhängkeitsbestrebungen

Der am Freitag abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont will offenbar nicht klein beigeben: In einer ersten Reaktion am frühen Samstagnachmittag hat er die Fortsetzung der Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens angekündigt. Er rief in seiner im TV übertragenen Rede die Bürger der Region zum „demokratischen“ und friedlichen Widerstand gegen die von Madrid beschlossenen Maßnahmen auf. Der spanische Premierminister Mariano Rajoy hatte zuvor angekündigt, dass seine Vizepremierministerin, Soraya Saenz de Santamaria, die Amtsgeschäfte in der Region übernimmt.

Lesen Sie mehr …