Ski alpin: Brunner verpasst Sölden-Podest knapp

Stephanie Brunner hat zum Auftakt der neuen Weltcup-Saison nur knapp einen Podestplatz verpasst. Die Tirolerin verbesserte sich beim Riesentorlauf auf dem Rettenbachferner oberhalb von Sölden zwar vom neunten auf den vierten Platz, das Stockerl blieb ihr aber um 18 Hundertstelsekunden verwehrt.

Große Siegerin auf dem Gletscher war Viktoria Rebensburg. Die Deutsche, nach dem ersten Durchgang noch Dritte, fing die Führende Manuela Mölgg mit einer entfesselten Fahrt noch ab.

Mehr dazu in sport.ORF.at