Israel plant Sondereinheit für Tempelberg

Der Tempelberg in Jerusalem soll eine eigene Polizeisondereinheit erhalten. Entsprechende Pläne gab Israels Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, laut israelischen Medienberichten gestern Abend bekannt.

Die Tempelberg-Einheit solle rund 200 Polizisten umfassen und mit modernster Technologie ausgestattet werden. Im Laufe des kommenden Jahres sei geplant, 100 Beamte eigens für die neue Einheit zu rekrutieren.

Auch geheimdienstlich tätig

Neben der Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung auf dem Tempelberg soll die Spezialeinheit laut Berichten auch geheimdienstlich tätig sein, um Besucher der heiligen Stätte zu schützen.

Die Einrichtung der Spezialeinheit ist Teil der israelischen Reaktionen auf den Angriff von Palästinensern auf Grenzpolizisten, bei dem im vergangenen Juli zwei Israelis getötet wurden.