Haftbefehl gegen Terrorverdächtigen in Deutschland

Gegen den am Dienstag im deutschen Schwerin festgenommenen Terrorverdächtigen ist Haftbefehl erlassen worden. Ein Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof habe für den 19-jährigen Syrer Untersuchungshaft wegen des dringenden Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat angeordnet, erklärte die Bundesanwaltschaft gestern in Karlsruhe.

Sie wirft Yamen A. vor, einen schweren Anschlag vorbereitet und dafür Chemikalien im Internet bestellt zu haben. Über Soziale Netzwerke sei er mit einem Anhänger der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) sowie weiteren Islamisten in Kontakt gestanden. Das Anschlagsziel ist bisher unklar.