„Es tut mir leid“

Der langjährige grüne Abgeordnete Peter Pilz wird nicht für die von ihm gegründete Liste Pilz in den Nationalrat einziehen. Er zieht damit aus einem erst am Samstag bekanntgewordenen neuen Vorwurf der sexuellen Belästigung die Konsequenzen. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Wochenmagazins „Falter“ 2013 im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach. Zuvor hatte Pilz davon unabhängige, erst am Vortag bekanntgewordenen Vorwürfe einer ehemaligen Mitarbeiterin als „reine Erfindung“ zurückgewiesen und in dieser Causa schwere Vorwürfe an die Grünen gerichtet.

Lesen Sie mehr …