Geiselnahme in bayrischem Jugendamt

Das Jugendamt des Landkreises Pfaffenhofen an der Ilm in Bayern ist heute Früh Schauplatz einer Geiselnahme geworden. Bei dem Geiselnehmer handelt es sich mutmaßlich um einen 28 Jahre alten Mann.

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei sei dabei, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, sagte eine Polizeisprecherin. Eine 31 Jahre alte Sachbearbeiterin der zum Landratsamt gehörenden Behörde wird seit heute Früh in dem Gebäude mit einer Waffe bedroht. Der Mann sei mindestens mit einem Messer bewaffnet, sagte ein Polizeisprecher.

Zunächst war nicht bekannt, ob der Täter weitere Waffen bei sich hat. Ziel des Einsatzes sei es, den Geiselnehmer in Gesprächen zur Aufgabe zu bewegen. Die Polizei wollte sich nicht zu Medienberichten äußern, wonach ein Sorgerechtsstreit des Mannes Hintergrund der Geiselnahme sein könnte.

Das SEK konnte mittlerweile Kontakt zu dem mutmaßlichen Täter aufnehmen. Die Beamten seien im Gespräch mit ihm, teilte die Polizei mit. Ziel sei, den Mann zur unblutigen Aufgabe der Geiselnahme zu bewegen.