Themenüberblick

Von US-Medien als Held gefeiert

Nach einem Massaker in einer Kirche in Texas mit mindestens 26 Toten und 20 Verletzten am Sonntag feiern US-Medien nun einen zufällig vorbeifahrenden Zeugen als Helden. Der junge Mann hatte den Attentäter gemeinsam mit einem Gemeindemitglied in seinem Auto verfolgt, wie er dem texanischen TV-Sender KSAT sagte. An Waffen in dem Wagen des Attentäters habe er nicht gedacht. „Ich habe getan, was ich glaubte, tun zu müssen“, so der junge Mann weiter. Schließlich sei das Auto des Attentäters von der Straße abgekommen.

Lesen Sie mehr …