Russland: Deutscher Welle drohen neue Hürden

Die Deutsche Welle und US-Auslandsmedien wie Radio Liberty und Voice of America könnten in Russland künftig als ausländische Agenten eingestuft werden. Das sagte der Fraktionsvize der Regierungspartei Geeintes Russland, Andrej Issajew, heute in Moskau.

Laut dpa wurde in der Staatsduma zur Umsetzung dieses Vorhabens in aller Eile eine Gesetzesänderung vorbereitet, um die Kontrolle über ausländische Medien zu verstärken. Details sind laut dpa noch nicht bekannt. Die Arbeit der betroffenen Medien soll in Russland zwar nicht verboten werden. Absehbar seien jedoch höhere bürokratische Hürden.