152 Millionen von Kinderarbeit betroffen

Nach Oslo (1997), Den Haag (2010) und Brasilia (2013) findet derzeit im argentinischen Buenos Aires die vierte Weltkonferenz gegen Kinderarbeit statt. Nach Einschätzung von Guy Ryder von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) wurde seitdem zwar einiges erreicht - noch immer gebe es aber geschätzte 152 Millionen Betroffene weltweit.

„Klares Ziel“ sei Ryder zufolge eine Welt ohne Kinderarbeit. Wie dieses Vorhaben umgesetzt werden soll, bleibt offen. Kinderrechtsorganisationen kritisierten im Vorfeld, selbst in Buenos Aires kaum Gehör zu erhalten.

Mehr dazu in Betroffene fordern Mitspracherecht