Themenüberblick

Bereits 38 Länder betroffen

Die UNO warnt vor einer Katastrophe in Afrika. Eine aus Amerika eingeschleppte Raupe, die dort seit Jahrzehnten schwere Schäden anrichtet, könnte große Teile der Maisernte auf dem afrikanischen Kontinent vernichten. Das gab die UNO-Ernährungs- und -Landwirtschaftsorganisation am Freitag bekannt. Mais ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel Afrikas. Der 2016 erstmals aufgetretene Schädling breitet sich rasant aus und ist bereits in 38 afrikanischen Ländern zu finden. Vor allem der junge Mais ist ein leichtes Opfer der fressgierigen Raupe - ein effizientes Mittel gegen Spodoptera frugiperda gibt es indes nicht.

Lesen Sie mehr …