Themenüberblick

Verschwinden immer noch ein Rätsel

Vom argentinischen U-Boot „ARA San Juan“ fehlt seit Mitte November jede Spur. Nun unterstützt auch Russland die Suche. Am Samstag brachte ein Transportflugzeug einen Spezialroboter, der bis zu 1.000 Meter tief tauchen kann, an den Unglücksort. Die Besatzung des Bootes hatte technische Probleme gemeldet, am 15. November verschwand die „ARA San Juan“. Was an Bord geschah, ist immer noch völlig schleierhaft. Ohne das Wrack dürfte daran auch eine angekündigte Untersuchung vorerst nichts ändern.

Lesen Sie mehr …