Themenüberblick

CSU-Minister als Querschläger für „GroKo“

Mitten in die Versuche der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die bei der Wahl schwer geschlagene und zur Opposition entschlossene SPD doch zu Koalitionsgesprächen zu bewegen, ist am Montag die Glyphosat-Entscheidung in Brüssel geplatzt. Der CSU-Landwirtschaftsminister, Christian Schmidt, stimmte gegen den Willen von Noch-Regierungspartner SPD für eine Verlängerung der Zulassung des umstrittenen Herbizids. Das könnte das Unternehmen „GroKo“ - eine Neuauflage der Großen Koalition von CDU/CSU und SPD - schon im Keim ersticken. Merkel erklärte am Dienstag bereits, Schmidt habe gegen die Geschäftsordnung der Regierung verstoßen.

Lesen Sie mehr …