Ski alpin: Hirscher hinkt im Training hinterher

Zwei Sekunden - eine Zahl, die zu Marcel Hirschers Glanzzeiten durchaus der Vorsprung des ÖSV-Stars auf den Zweitplatzierten darstellen konnte. Nach seiner Knöchelverletzung muss sich der Weltcup-Titelverteidiger aber erst wieder langsam an die Spitze zurücktasten, im ersten Riesentorlauftraining in Vail handelte es sich gestern bei den zwei Sekunden um Hirschers Rückstand. Der Salzburger bezeichnete die erste Trainingseinheit in den USA als „lehrreich“ und zog gleich Konsequenzen für den Super-G.

Mehr dazu in sport.ORF.at