OECD-Prognose: Kräftiges Wachstum mit Fragezeichen

Die Weltwirtschaft wächst der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zufolge so schnell wie seit 2010 nicht mehr. Für heuer und die kommenden beiden Jahre wird mit einem Plus von 3,6 beziehungsweise 3,7 Prozent gerechnet. Auch in Österreich geht es bergauf - Experten sehen ein „günstiges Zusammenspiel“ internationaler und nationaler Entwicklungen. Grund zur uneingeschränkten Freude gebe es aber nicht - zu viele Risikofaktoren könnten die Entwicklung gefährden.

Mehr dazu in Stabiler Ausblick, aber keine Euphorie