Pixars „Coco“ lässt Kinder mit den Toten feiern

Im heurigen Disney-Weihnachtsfilm aus dem Hause Pixar hat der Tod wenig mit dem zu tun, wie man ihn hierzulande kennt. Statt andächtiger Trauer wird im 3-D-Animationsfilm bunt gefeiert, denn der Protagonist, ein mexikanischer Bub, findet am „Dia de los Muertos“ eine Brücke in die Welt der Toten. Hinter der spannend-humorvollen Abenteuerreise steckt eine einfühlsame Parabel - über die Erfüllung von Wünschen und Träumen, schwierige Lebensentscheidungen und darüber, warum das Sterben und der Tod ein Teil des Lebens sind.

Mehr dazu in Der Tod ist lebensfroh, bunt und 3-D