Tourismus plagt wieder Personalmangel

Die Klage ertönt seit geraumer Zeit - doch jährlich wird sie dringlicher: Hunderte Stellen im Fremdenverkehr sind in den westlichen Bundesländern während der Hauptsaison kaum zu besetzen. Was umso größere Probleme bereitet, als der heimische Tourismus derzeit floriert. Die Wirtschaft ruft nach einer regionalen Auswertung der Fachkräfteknappheit und einer Erweiterung der Liste der Mangelberufe, die Gewerkschaft drängt auf eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Lösen ließe sich das Problem wohl nur durch eine Verringerung des Ost-West-Gefälles - also der Abwanderung Arbeitssuchender aus dem Osten Richtung Westen.

Mehr dazu in Verteilung auf dem Arbeitsmarkt im Argen