Skispringen: Kraft muss sich nur Deutschen beugen

Stefan Kraft hat nach dem Auftakt der Skispringer in Wisla gestern zum zweiten Mal den Sprung auf das Podest geschafft. Der Salzburger landete im zweiten Bewerb im russischen Nischni Tagil nach Platz vier am Vortag diesmal auf Rang drei. Kraft musste mit Andreas Wellinger und Richard Freitag nur zwei Deutschen den Vortritt lassen. Für die restlichen Österreicher verlief der zweite Bewerb hingegen nicht unbedingt nach Wunsch.

Mehr dazu in sport.ORF.at