Fußball: Austria plant nach EL-Aus Frühjahrsangriff

Es wäre zu schön gewesen, wenn die Austria einen verpatzten Herbst mit dem für den Sechzehntelfinal-Einzug entscheidenden Europa-League-Sieg über AEK Athen reparieren hätte können. Doch das gestrige 0:0 entsprach der sportlichen Realität bei den Violetten und verdeutlichte deren Handlungsbedarf für die Winterpause.

Analyse, Bestandsaufnahme im violetten Lazarett und eine „Adaptierung des Kaders“, kündigte Wirtschaftsvorstand Markus Kraetschmer an. Davor warten noch Duelle mit Altach und Sturm. Danach soll der Frühjahrsangriff erfolgen. Die von Trainer Thorsten Fink geäußerte Kritik an der Kaderplanung wies er zurück.

Mehr dazu in sport.ORF.at